Meldungen

Die ILO sollte Verbindungen zur Tabakindustrie kappen

Bangkok, 10. März 2017: Die Southeast Asia Tobacco Control Alliance (SEATCA) ruft die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) dazu auf, ihre Verbindungen zur Tabakindustrie zu beenden. Es folgt die Pressemitteilung von SEATCA. Bitte kontaktieren Sie für eine Stellungnahme auf Deutsch unser Büro: 030 – 694 61 01.

Jahresrückblick 2016

Im vergangenen Jahr haben wir intensiv zu den Auswirkungen von Tabakanbau und Tabakkonsum auf eine soziale, ökonomische und ökologische Nachhaltigkeit

Ernährungssicherheit oder doch nur Tabak?

Die New Alliance for Food Security and Nutrition (NAFSN) in Malawi kooperiert mit Tabakunternehmen und ignoriert damit, wie notwendig die Loslösung von Tabakexporten für Malawi ist.

Neu: SDG-Factsheet Nr. 2

In unserem zweiten Factsheet zu Tabak und den nachhaltigen Entwicklungszielen (SDGs) nehmen wir die Globale Partnerschaft in den Fokus.

COP7 in Indien: wir sind dabei

In Indien findet vom 7. bis 12. November 2016 die siebte Konferenz der Vertragsstaaten der WHO-Tabakrahmenkonvention statt. Wir sind wieder mit einer Vertreterin vor Ort.

Voll abhängig

Der Tabak beschert Malawi wichtige Einnahmen, aber durch ihn fehlen Flächen für den Anbau von Nahrungsmitteln. Die Regierung will weg vom Tabak. Doch die Tabakindustrie steht im Weg – und ausgerechnet ein milliardenschweres Entwicklungsprogramm.