Unfairtobacco sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Referent*in für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit.

Unfairtobacco ist ein Projekt von BLUE 21 e.V. und besteht seit 2004. Wir zeigen, wie die Tabakindustrie weltweit Menschenrechte verletzt, nachhaltige Entwicklung behindert und die Umwelt zerstört.

Unsere aktuellen Schwerpunktthemen sind die Verletzung von Kinder- und Frauenrechten durch die Tabakindustrie. Kinderrechte werden z.B. durch ausbeuterische Kinderarbeit im Tabakanbau und die Belastung mit Passivrauch verletzt, während die Rechte von Frauen z.B. durch unzureichenden Arbeitsschutz im Tabakanbau und die gesundheitlichen Folgen von (Passiv-)Rauchen in Schwangerschaft und Stillzeit verletzt werden. Wir vermitteln die Zusammenhänge zwischen Kinder- bzw. Frauenrechten, nachhaltiger Entwicklung und Tabakprävention in einer umfassenden Weise.

Neben der (digitalen) Bildungsarbeit v.a. an Schulen und der Erstellung von Expertise informieren wir die Öffentlichkeit durch Veranstaltungen, Ausstellungen, eine Webseite, Newsletter und soziale Medien wie Facebook, Twitter, Youtube und Instagram.

Für die Gestaltung unseres öffentlichen Auftritts (online wie analog) suchen wir zum baldmöglichsten Termin zunächst befristet bis zum 31.12.2021.

eine*n Referent*in für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit (15 Std.).

Ihre Aufgaben umfassen:

  • Betreuung der Social Media Kanäle (Facebook, Twitter, Youtube, z.T. Instagram) und der Webseite, inklusive Erstellung neuer Webseiteninhalte
  • Vertretung des Projektes bei Veranstaltungen (Infostände u.ä.)
  • Organisation und Bewerbung von öffentlichen Veranstaltungen
  • Unterstützung der Pressearbeit (PM-Erstellung, Pflege des Presseverteilers, Pressespiegel)

Ihr Profil:

  • Erfahrung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit / Kommunikation
  • Erfahrung in der eigenverantwortlichen Betreuung von Social Media und Webseiten
  • Erfahrung in der Organisation und Bewerbung von Veranstaltungen
  • Erfahrung beim Verfassen von Texten, insbesondere Webseitenmeldungen und Hintergrundartikeln
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in deutsch und englisch
  • Erfahrung im Erstellen von medialen Formaten wie Grafiken, Fotos, Videos

Wünschenswert sind außerdem:

  • Kenntnisse im Bereich der Tabakkontrolle und/oder der Strategien von großen Konzernen
  • Kenntnisse im Themenkomplex der Menschen-, Kinder- und Frauenrechte
  • Erfahrung im Umgang mit Layoutprogrammen wie Indesign oder Scribus
  • Erfahrung im Online-Fundraising
  • Erfahrung mit WordPress

Wir bieten:

  • ein angenehmes Arbeitsumfeld und flexible Arbeitszeiten
  • Mobiles Arbeiten nach Maß
  • viel Raum für kreative Entfaltung
  • eine Vergütung angelehnt an TVöD Bund E10

Arbeitsort ist Berlin.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf (ohne Foto) und Arbeitsproben, möglichst in einer PDF-Datei zusammengefasst und mit Angabe des für Sie möglichen Datums für den Arbeitsbeginn, bis zum 18. Januar 2021 an info@unfairtobacco.org.

Auswahlgespräche finden fortlaufend statt, spätestens aber in der letzten Januarwoche.